Evakuierungsübung

Übung in der Volksschule und dem Kindergarten Schottwien

Am Montagvormittag, den 25.10.2021, schrillte plötzlich der Feueralarm in der Aula der Volksschule Schottwien. Um den sicheren Einsatzablauf und richtiges Verhalten bei einem Brand für Schüler, Lehrer und Feuerwehr zu trainieren, wurde eine Evakuierungsübung in der Volksschule in Schottwien durchgeführt.

Übungsannahme war ein Schwellbrand in der Aula. Aufgrund der starken Rauchentwicklung war der normale Fluchtweg, über die Aula und den Gang, versperrt. Mittels Atemschutztrupps wurde der simulierte Brandherd lokalisiert und gelöscht und währenddessen mit der Rettung, der Kinder und des Lehrpersonals, über Fluchtleitern aus den Fenstern.

Aufgrund der nahen Anordnung der Gebäude wurde der Kindergarten Schottwien ebenfalls evakuiert. Hierbei musste besonders auf die emotionale Reaktion der Kinder geachtet werden, da ein so ein voll ausgerüsteter Feuerwehrmann durchaus Angsteinflößend sein kann.
Somit war der heutige Schultag mit Sicherheit ein kleines Highlight des Jahres und nebenbei eine Alternative zum normalen Unterricht.

Zur Freude der Kinder durften im Anschluss die Fahrzeuge der Feuerwehren Schottwien und Maria Schutz besichtigt und die Funktion eines Schaumrohres vorgeführt werden. Nach eineinhalb Stunden konnten alle Einsatzkräfte die Einsatzbereitschaft wieder herstellen und eine Nachbesprechung der Übung abhalten. Für die Kinder ging es wieder zurück in die letzten Schulstunden vor den Herbstferien.

TEXT: OVM Jürgen Wittine, FF SCCHOTTWIEN

BILDER: SB Marion Wittine, FF MARIA SCHUTZ