UA II ÜBUNG

Übung der Feuerwehren des UA II in Maria Schutz

„Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen“ waren die Worte der Alarmierung zur diesjährigen Einsatzübung der Feuerwehren des UA 2 (FF Breitenstein, FF Kurort Semmering, FF Maria Schutz und FF Schottwien) am Mittwoch den 29.05.2019 um 18:00 Uhr.

Auf der „Alten Semmeringstraße“ verunfallte ein mit Schadstoffen beladener Traktor mit zwei weiteren PKW´s welche im Straßengraben zum Stillstand kamen. Da zum Zeitpunkt der Erkundung der Einsatzstelle noch nicht klar war um welchen Schadstoff es sich handelte, musste die Traktorlenkerin mittels schweren Atemschutzes aus dem Fahrzeug gerettet werden.

In weiterer Folge konnte der Atemschutztrupp feststellen dass es sich um Dieselkraftstoff handelte und somit die Ausbreitung von Atemgiften ausschließen. So konnten die weiteren Verletzten ohne Atemschutz gerettet werden. Noch während der Rettungsarbeiten verunfallte ein weiteres Fahrzeug im Staubereich wo ebenfalls eine Person eingeklemmt wurde. Da sich zum Unfallzeitpunkt die Feuerwehr Breitenstein, am Stau Ende noch in der Anfahrt befand, wurde von den Einsatzkräften der FF Breitenstein die Rettung der Verletzten übernommen. Bereits nach kurzer Zeit waren alle verletzten Personen gerettet und es konnte mit der Bergung der Unfallwracks begonnen werden.

Der Abschnittsfeuerwehrkommandant, BR Thomas Rauch, befand sich unter den Übungsbeobachtern und lobte im Anschluss die ruhige, professionelle und strukturierte Arbeitsweise der Feuerwehrmänner und Frauen des UA 2.

Unter den Teilnehmern dieser Übung befanden sich vier Feuerwehren mit 11 Fahrzeugen und 57 Mann, das RK Gloggnitz sowie die Mitglieder der Feuerwehrjugend Maria Schutz.

Bilder: SB Marion Wittine (FF Maria Schutz)
EBSB Erich Kodym (FF Kurort Semmering)